Ujuzi.de – Expedition & Documentary

DE | EN
Startseite > Logbuch > 29.06.2016 - Zukunftsmusik
Alle von uns realisieren auf der zweiwöchigen Reise, dass die Menschen an diesem Ort keine Zukunft mehr haben können, sollte der See tatsächlich austrocknen.

Wir besuchen Kakuma. Kenias zweitgrößtes Flüchtlingslager in Nordkenia, eine "Heimat" für über 180.000 Menschen. Ein Mitarbeiter des kenianischen Roten-Kreuzes, selber ehemaliger Flüchtling aus Darfur, nimmt Makwekwe nahezu jede Hoffnung auf eine rosige Zukunft für die Bevölkerung rund um den See. Er erzählt von anderen hier lebenden Menschen. Menschen, die ihre Heimat auf Grund von kriegerischen Konflikten, Vertreibungen oder auch Dürren verlassen mussten. Auch in diesen Fällen waren es oftmals menschengemachte Katastrophen, ein Teil der Welt profitiert von den Projekten, ein anderer Teil halt nicht...

"What is the Future for us?" Makwekwes Stimme zittert, Schweiß rinnt ihm übers Gesicht. Die Luft im Studio wird immer heißer, die Stimmung elektrischer. Er nimmt seinen Song über die Erfahrungen unserer gemeinsamen, zweiwöchigen Reise um den Lake Turkana auf, um ihn in die Welt zu tragen. Aber es ist nicht nur die Hitze, es ist mehr. Es geht um die Zukunft, es geht um seine Zukunft.

Seite: 1 2 3 4 5 6