Ujuzi.de – Expedition & Documentary

DE | EN
Startseite > Logbuch > 29.06.2016 - Zukunftsmusik

Seit 2006 arbeitet die benachbarte äthiopische Regierung an dem Gibe-3-Staudammprojekt, das Afrikas zweitgrößtes Wasserkraftwerk werden wird. Die Weltbank ist auf Grund fehlender Transparenz aus der Finanzierung ausgestiegen, scheint nach Informationen aus 2012 allerdings die Kosten für die notwendigen Stromtrassen zu übernehmen. Um die restliche Finanzierung und den Bau kümmern sich nun chinesische und italienische Firmen. Im letzten Jahr wurde mit der Befüllung des Stausees begonnen, sprich der speisende Omo-River in Äthiopien aufgestaut. Und aus diesem stammen bis zu 95 Prozent des Wasserzuflusses für den größten Wüstensee Afrikas, den im nördlichen Kenia gelegenen Lake Turkana.

Von Makwekwes Familie, die den El Molo, dem mit 500 Menschen kleinster Stamm Kenias, angehören und deren Leben wie von 200.000 anderen Menschen vom See abhängt, erfahren wir viel über die Wichtigkeit und auch über bereits zu beobachtende Veränderungen.

Seite: 1 2 3 4 5 6